1

Royal Flush und Full House: Erste Pokermesse in Bern

«Bern soll zum Treffpunkt der Schweizer Pokerszene werden», sagt Marc-André Müller (28) aus Thun. Am 15. und 16. Dezember holt er nationale und internationale Pokerstars in die Bea-Halle 140 und lädt zur ersten Poker-Expo. «Die besten Spieler aus dem In- und Ausland halten Vorträge und verraten Tipps, wann man wie viel erhöhen sollte oder wie der Gegner eingeschätzt werden kann», so der Organisator. Doch auch jene, die von Bankroll Management und Royal Flushs keine Ahnung haben und noch nie einen Pokerkoffer aus der Nähe gesehen haben, sollen auf ihre Kosten kommen. Müller: «Profis halten Kurse für Anfänger.»

Wer schon ein Pokerface draufhat, kann dieses im Gratisturnier gegen 1000 andere Player aufsetzen. «Der Gewinner darf ans Aussie Millions nach Australien reisen», sagt Müller. Er zweifelt keine Sekunde daran, dass sich für den Event genügend Spieler finden werden. «Das Poker-Fieber ist ungebrochen, wir rechnen mit gegen 3000 Gästen.» Damit auch Damen darunter sind, gibt es Kurse für Frauen. «Zudem haben wir am Turnier einen Ladys-Table reserviert.»