Sinsheimer erzielt letzten Logeo-Hauptgewinn

Tolle Nachricht für einen Tipper aus Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis: Der Glückspilz erzielte bei der letzten Ziehung der Geolotterie Logeo den Hauptgewinn von 100.000 Euro. Mitspieler im Umkreis von 21 Kilometern freut es – sie gewinnen mit.

Der Gewinner der 100.000 Euro wohnt in Sinsheim. Der Glückspilz gab seinen Tipp im Internet unter „lotto-bw.de“:https://www.lotto-bw.de ab. Damit ist er der Lottogesellschaft bekannt und bekommt das Geld automatisch überwiesen. Doch nicht nur der Hauptgewinner hat Grund zur Freude: Neben ihm erzielten die geographisch am nächsten liegenden Mitspieler abgestuft ebenfalls Gewinne. Bei der Ziehung am Montag (30. Juli) fielen 1.336 Treffer in einem Umkreis von 21 Kilometern an. Dafür gibt es Gewinne zwischen fünf und 5.000 Euro.

h4. 5.000 Euro fürs Gemeinwohl

Zusätzlich zu den 100.000 Euro darf der Logeo-Hauptgewinner mit 5.000 Euro Gutes in seinem Umfeld tun. Diese Summe spendet Lotto zur Förderung des Gemeinwohls. Die begünstigte Einrichtung darf frei gewählt werden. Voraussetzung ist lediglich, dass es sich um eine gemeinnützige Einrichtung in der Region handelt. Die zugehörigen Informationen gehen dem Hauptgewinner in den nächsten Tagen per Post zu.

h4. Logeo sagt Servus

Die Logeo-Ziehung am Montag war die letzte ihrer Art, denn die Geolotterie wird eingestellt. Die Spielidee, mit den Koordinaten seiner Wohnadresse den garantierten Hauptgewinn von 100.000 Euro zu erzielen, fand in Baden-Württemberg nicht die erhoffte Resonanz. Die Lotterie war nach dem Vorbild skandinavischer Länder im März 2017 im Südwesten an den Start gegangen.