Tipbet wird offizieller Wettpartner des SV Werder Bremen


Der Sportwettenanbieter Tipbet wird offizieller Wettpartner des SV Werder Bremen in der Saison 2016/2017.

Als offizieller Wettpartner wird sich Tipbet im Weserstadion mit mehreren Werbeflächen im Stadion präsentieren und verschiedene Fan-Aktionen begleiten.

Unter der Marke Tipbet werden deutschlandweit zahlreiche Wettbüros sehr erfolgreich betrieben. Um das Wettbüro-Netzwerk flächendeckend und kontinuierlich zu vergrößern und den Bekanntheitsgrad der Marke  weiter zu steigern, soll der SV Werder Bremen mit seiner Bundesliga-Präsenz als Werbepartner dazu beitragen, dass Tipbet seine etablierte Stellung unter den Sportwettenanbietern langfristig weiter ausbaut.

Mit dem SV Werder Bremen, der im Jahre 1899 gegründet wurde, hat Tipbet einen weiteren Traditionsverein gewinnen können. Werder Bremen hat bereits vier Mal die Deutsche Meisterschaft, sechs Mal den DFB-Pokal und ein Mal den Europapokal der Pokalsieger gewonnen.

Mit durchschnittlich 43.000 Fans pro Spiel und Woche ist die Bundesliga die meistbesuchteste Liga in Europa. Bremen selbst begrüßte fast 700.000 Fans in der vergangenen Saison bei Heimspielen. Damit sind sie das fünft-meistgesehenste Team auf Sky Deutschland mit durchschnittlich 430.000 Zuschauern pro Spiel.


Philippos Naskos, Produktmanager Tipbet:
Mit Werder Bremen haben wir nicht nur einen erfolgreichen Bundesligisten als Partner auf unserer Seite, sondern auch einen europaweit sehr beliebten Traditionsverein. Als Wettpartner des SV Werder Bremen haben wir vor, unsere Markenbekanntheit weiter auszubauen. Deswegen haben wir uns auf ein leistungsstarkes Werbepaket geeinigt. Wir wünschen Bremen den größtmöglichen Erfolg in der Bundesliga.

Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung des SV Werder Bremen:
„Wir freuen uns über die Vereinbarung mit Tipbet als offiziellen Wettpartner. Das ist eine attraktive Partnerschaft für alle Beteiligten. Die Zusammenarbeit mit einem Sportwetten-Unternehmen wie Tipbet ist eine starke Ergänzung unserer Sponsorenpyramide.“