1

Vier EuroMillionen-Haupttreffer zu 6,2 Mio. Euro

Das paneuropäische Glücksspiel „EuroMillionen“ kommt offenbar in Fahrt. Nach wiederholten wochenlangen Mehrfach-Jackpots hat es bei der Ziehung am Freitag gleich vier Mal den Hauptgewinn gegeben, was auf eine regere Beteiligung am Glücksspiel hinweist. Die Gewinner aus England und Frankreich erhalten je 6,2 Millionen Euro. Zwei Gewinner erhielten je knapp 1,2 Millionen Euro.

Gezogen wurden die Zahlen: 6, 11, 47, 48 und 50 sowie 1,6 (Sternenkreis). Beim Glücksspiel geht es darum, fünf richtige aus 50 sowie zwei aus neun zu tippen. Kommende Woche sind 15 Millionen Euro im „Europot“.

Ende Juli hatte eine Irin mit 115 Millionen Euro bei EuroMillionen den höchsten Lotteriegewinn Europas gemacht. Der Jackpot hatte sich über acht Ziehungen angesammelt. „Euro Millionen“ war im Februar 2004 zunächst in England, Frankreich und Spanien an den Start gegangen. Im November 2004 kamen auch Belgien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal und die Schweiz dazu.