Neue Tarifverträge bei der Spielbank Wiesbaden

Zwischen der Geschäftsleitung der Spielbank Wiesbaden und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) sind zum 1. September 2013 rückwirkend neue Tarifverträge für die rund 200 Beschäftigte vereinbart worden.

Es war nicht einfach, so die Geschäftsführer Andreas Krautwald und Burkhard Schmidt von der Spielbank Wiesbaden und Bernhard Stracke, Verhandlungsführers von ver.di, aber die neuen Tarifverträge sind in der schwierigen Zeit, in der sich die Glücksspielbranche befindet, ein guter Kompromiss, mit dem beiden Seiten leben können. Die Tarifverträge sind erstmals zum 31.12.2016 kündbar.

Die Tarifverhandlungen wurden ohne Kündigung der Tarifverträge von den Sozialpartner geführt.
Neben einer Erhöhung der Gehälter wurden die Tarifverträge an die geänderten Arbeitsabläufe in der Spielbank angepasst.

Mainz,15.12.2013
V.i.S.d.P: Bernhard Stracke, ver.di Bezirk Rhein-Nahe-Hunsrück,

Münsterplatz 2-6, 55116 Mainz, bernhard.stracke@verdi.de