Spielbank Wiesbaden: Da war dann wohl doch etwas die Luft raus!

Nach den „Strapazen“ der X-Mas-Woche, bei der hochkarätiges Poker nicht nur bezüglich der Skills, sondern auch des monetären Einsatzes gefordert war, traten zum 200-er Montagsturnier der Pros am gestrigen 17. Dezember „nur“ noch 44 Turnierspieler an. Dabei war dies die letzte Chance, seine Performance bei der Over-All-Wertung der Montagsturniere des vierten Quartals 2012 noch etwas aufzuhübschen. Platz 1 der Over-All lag zwar bereits uneinholbar vorne, um Platz 2 und 3 wurde aber noch einmal heftig gekämpft.

An der Cashgame-Front dagegen das gewohnte montägliche Bild: In der Spitze liefen wieder sechs Tische, davon zwei PokerPro-Tische im Automatenspiel und vier Tische in der Arena mit Blinds 5/10 und 10/10 und natürlich auch wieder ein Omaha-Tisch. Als sich um kurz nach zwei Uhr morgens zwischen Oliver Mansour und seinem Heads-Up-Gegner ein Deal abzeichnete, liefen immer noch fünf Cashtables.

Das € 75 Turnier am heutigen Dienstag ist bereits wieder komplett ausgebucht, genauso wie die Turniere am Donnerstag, am Sonntag vor Weihnachten und am Donnerstag nach Weihnachten. Das letzte Turnier in 2012 ist der 500-er Deep-Stack-Sunday am 30. Dezember. Und im neuen Jahr startet dann die neue Wiesbadener 75+5 Turnierserie mit ihrer eigenen Over-All-Wertung. Dazu wird demnächst an dieser Stelle noch ausführlicher berichtet.

*Pokern in Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main*

*Die Gewinner des Turniers:*

|1. Oliver Mansour (D)|2.345,- € Deal|
|2. NN|2.345,- € Deal|
|3. NN|1.240,- €|
|4. Dr. G.|910,- €|
|5. NN|740,- €|
|6. NN|660,- €|
|7. NN|300,- €|

*Die Pokernacht in Zahlen:*

* 142 Pokerbegeisterte
* 20:00 Uhr Turnierbeginn
* 200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
* 7.000 Start-Chips
* 44 Turnierspieler
* 5 Turniertische
* 8.800,- * Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
* 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10 (Omaha)
* 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Turnierleiter: Martin Kühnl

poker

Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf „www.spielbank-wiesbaden.de“:http://www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.