1

Zwei JackPots im Wiesbadener Automatenspiel geknackt – knapp 300.000 Euro wechselten ihren Besitzer

Wiesbaden, 25. Oktober 2002. Am Abend des gestrigen Donnerstags hatten die Besucher des Wiesbadener Automatenspiels das Glück gepachtet: Gegen 21:00 Uhr klingelten für Joachim L. aus der Nähe von Wiesbaden die Gewinnglocken. Fünf mal die rote Sieben in Reihe machten ihn um 82.851,00 Euro reicher. Der 40-jährige Bankkaufmann konnte sein Glück kaum fassen: „Erst letzte Woche kam ein geplanter Hauskauf nicht zu Stande, die Finanzierung hat nicht geklappt. Jetzt versuche ich es gleich noch einmal!“

Rund 4 Stunden später jubelte Mimmon T. aus Wiesbaden. Er knackte den Kurhaus-JackPot. Sein Gewinn: genau 213.892,00 Euro. Der verheiratete Gastronom ließ erst einmal die Champagnerkorken knallen. „Schon letztes Jahr hab‘ ich hier 175.000,00 Mark gewonnen. Und nun schon wieder einen JackPot! Ich bin ein echtes Giückskind.“

Fortuna ist Wiesbaden also anscheinend hold. Und es kann ruhig so weitergehen: Die derzeit höchsten JackPots Deutschlands – WiesbadenJackPot: 331.745,00 Euro, KenoJackPot: 622.262,00 Euro – warten im Wiesbadener Automatenspiel auf ihre Gewinner.