Spielbank Potsdam: Spielbank-Mode auf dem Laufsteg und ein Kardinal am Roulette-Tisch

Die Spielbank Potsdam präsentierte sich auf dem 5. Potsdamer Modeball in glänzender Spiellaune.

Ganz nach dem Motto des Abends “ Mode, Musik & Movie“ präsentierte sich die Spielbank Potsdam auf dem 5. Potsdamer Modeball am Sonnabend den 19.Oktober 2002. Vor ausverkauftem Hause und einer illusteren Gästeschar wurden zum Elvis-Song „Viva Las Vegas“ eigens für die Spielbank entworfene Designer-Outfits gezeigt. Der Clou: alles aus Materialien geschneidert die auch Im täglichen Spielbetrieb zum Einsatz kommen: Jetons, Karten und Tableau-Tuch. Allein der „Jeton-Bikini“ hat einen Wert von 50.000 Euro: 250 200er Jetons wurden verarbeitet…

Am Roulette-Demotisch konnten die Gäste dann ausprobieren ob sie an diesem Abend ein glückliches Händchen hatten um eines der vielen „Joker´s Garden“-Glückspakete zu gewinnen. Das ganze unter dem „Segen“ von „Kardinal Richelieu“ und seinen „Gegenspielern“ „Aramis“, „Porthos“ und „D´Artagnan“ –dargestellt vom Spielbank Chef Klaus Müller, sowie von den Croupiers Mounir Kallel und Oliver Lanz sowie vom Verantwortlichen für das Marketing Michael Masch.

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Schirmherr des Modeballs, Matthias Platzek, ließ es sich dann nicht nehmen, kurzfristig zu überlegen, die Musketiere als „Leibwächter“ und den Kardinal als „Finanzberater“ in sein Team mit aufzunehmen.

Anschließend wurden noch die Gäste in der Spielbank von den Herren im „vollen Ornat“ überrascht.

Foto: v.l.n.r.: Michael Masch, Marketingleiter Spielbank Potsdam, Matthias Platzek, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Klaus Müller, Direktor Spielbank Potsdam.
Foto von Manfred Thomas, PNN; Spielbank Potsdam