1

Touch-Bet -Roulette im Großen Spiel der Spielbank Bad Zwischenahn

Erstmals in Deutschland: „Touch-Bet“ -Roulette im „Großen Spiel“ der Spielbank Bad Zwischenahn /
einzigartiger Mix aus Live-Roulette und modernster Automatentechnik ab 1. September 2001 in
Niedersachsen

Als erstes Spielbankenunternehmen in Deutschland bietet die Spielbanken Niedersachsen GmbH (SNG) ab
dem 1. September 2001 ihren Gästen im „Großen Spiel“ der Spielbank Bad Zwischenahn etwas ganz
Besonderes: „Touch Bet“- Roulette -der einzigartige Mix aus klassischem Roulette und
computergestütztem Automatenspiel. „Der Kessel dreht sich live und ein Croupier wirft die Kugel wie
bisher, aber gesetzt wird am Computerterminal“, erläuterte Klaus Bade, Spielbankleiter, der am
Freitag in Bad Zwischenahn gemeinsam mit Rainer Chrubassik, Geschäftsführer der SNG, das neueste
Spielangebot der niedersächsischen Spielbanken vorstellte.

Die rund 250.000,– Mark teuere Anlage der österreichischen Herstellerfirma NOVOMA TIC, einer der
weltweit größten Unternehmen in der Casino- und Unterhaltungsbranche, verknüpfe nicht nur den
Charme des klassischen Live-Roulettes mit modernster Technik, so der Spielbankleiter weiter, sondern
biete darüber hinaus erhöhten Spielkomfort durch: automatisierte und sichere Einzahlung, einen
eigenen Terminal für jeden Mitspieler, einfache Bedienung über Touchscreen, Übertragung des
Live-Spiels auf einen Großbildschirm und individuelle Spracheinstellungen. Mögliche Missverständnisse
beim Setzen würden durch den elektronischen Einsatz von vornherein ausgeschlossen.

„Wichtig für uns ist aber vor allem“, so Geschäftsführer Chrubassik, „dass wir unseren Gästen nicht
nur ein sicheres, sondern auch schnelles Spiel anbieten können“.

Innerhalb der vergangenen Jahre habe sich das Freizeitverhalten der Besucherinnen und Besucher in
den Spielbanken verändert: Schnelle Spiele, insbesondere Automatenspiele, würden zunehmend bevorzugt
und den größten Teil der Einspielergebnisse liefern -auch bundesweit. Deshalb bereite sich die SNG
derzeit intensiv auf den Spielstart im Internet vor. Dennoch sei das Klassische Glückspiel wie
Roulette und Black Jack noch lange nicht tot. „Touch-Bet“ schlage gekonnt eine Brücke zwischen dem
traditionellen Tischspiel und den veränderten Spielwünschen der Gäste. Für die niedersächsische
Spielbank in Bad Pyrmont sei die Einführung des neuen Spiels für Oktober 2001 geplant, Hannover
folge vermutlich Anfang 2002 .“Wir sind überzeugt, dass ‚Touch-Bet‘ ein voller Erfolg wird und das
Angebot in den niedersächsischen Spielbanken hierdurch zusätzlich an Attraktivität gewinnt“, sagte
der Geschäftsführer abschließend.