Gottschalk soll als Direktor das Casino Travemünde weiter nach vorn bringen

Mit vollem Elan will die Spielbank SH jetzt das Casino Travemünde weiter voranbringen. Axel
Gottschalk soll hierbei insbesondere für einen verstärkten Außenauftritt, neue Gäste und eine
konsequente Serviceorientierung sorgen. Der 46-jährige wurde jetzt von der Kieler Geschäftsführung
zum Direktor des Casino Travemünde ernannt. Nach verschiedenen, auch internationalen Stationen in
leitender Stellung in Hotellerie und im Unterhaltungsgeschäft übernimmt der erfahrene Manager zum
rechten Zeitpunkt die örtliche Leitung einer der ältesten Spielbanken Deutschlands.

Wie Geschäftsführer Matthias Hein sagt, fällt Gottschalks Arbeitsbeginn ideal in die wichtige
Aufbruchphase für das Casinoareal mit dem Hamburger Hotelinvestor Gunter Preussker. Mit Besiegelung
des Kaufvertrages über den Gebäudeerwerb mit der Hansestadt Lübeck beginnen jetzt die Planungen mit
der Investorengruppe als neuer Vermieterin der Spielbankräumlichkeiten für Umbauten und
Renovierungsarbeiten bei laufendem Spielbetrieb. Gottschalk soll dabei Koordinierungsfragen auch
gleich vor Ort klären. Später sind eine gemeinsame Vermarktung des Casinokomplexes und auch wieder
Veranstaltungen wie in früheren Zeiten geplant. Hein verspricht sich aus der Symbiose mit dem
künftigen Hotelnachbar und Restaurantbetreiber neuen Aufschwung für seinen Spielbetrieb und hofft,
dass die Projektrealisierung nun auch eine Initialzündung für weitere touristische Projekte im
Seebad Travemünde auslöst. Die Umbauarbeiten der nächsten Monate, da sind sich Hein und Gottschalk
sicher, werden den Spielbetrieb nicht beeinträchtigen.

Direktor Gottschalk kann im Tagesgeschäft auf ein bewährtes und sehr engagiertes Betriebsleiterteam
zurückgreifen. Lutz Schenkel, bisher kommissarischer Technischer Direktor, zieht sich auf seine
Hauptaufgabe als Leiter der Schenefelder Spielbank zurück.

V.i.S.d.P.

Matthias Hein
Spielbank SH GmbH

Rückfragen unter 0431/ 98155-0 oder 0171/ 355 4328