Die Spielbank Wiesbaden gratuliert dem neuen Pokerweltmeister Pius Heinz!

Kian Gould gewinnt souverän das Dienstagsturnier

Wie ein Lauffeuer ging es heute Morgen durch sämtliche Medien: Der 22-jährige Pius Heinz hatte in der Nacht sensationell als erster Deutscher den Main-Event der WSOP in Las Vegas gewonnen und dafür 8,7 Millionen Dollar kassiert. Die Spielbank Wiesbaden gratuliert Pius Heinz zu diesem fantastischen Sieg! Diese Nachricht wird den Poker-Hype in Deutschland noch weiter anheizen – und die Spielbank Wiesbaden ist dafür bestens gerüstet.

In der Pokerarena sah es am gestrigen Dienstag, dem 8. November, zunächst so aus, als sollte es nach den doch recht turbulenten letzten Tagen ein eher ruhiger Pokerabend werden. Doch kaum war das Pokerteam eingetroffen, bildeten sich Schlangen von Pokerspielern, die sich entweder noch für das € 75 Turnier anmelden oder gleich beim Cashgame Platz nehmen wollten. Der Schwerpunkt lag gestern allerdings auf dem Cash-Game: An insgesamt sechs Tischen wurde begeistert gecasht, vier in der Arena mit Blinds 2/4 und zwei im neuen Automatenspiel mit 1/2.

Das Turnier startete pünktlich um 20 Uhr mit nur 40 Teilnehmern. Wie üblich in solch seltenen Fällen erhöhte die Turnierleitung kurzerhand die Starting-Stacks auf 4.000 Euro, was von den Teilnehmern natürlich mit Freude aufgenommen wurde. Trotz des nicht ausverkauften Turniers war die Stimmung ausgelassen und gut.

Wieder mit von der Partie war der Wiesbadener Lokalmatador Michael Hüttl. Durch seine „sportliche Art“ und seinem absolut souveränen Poker war sein Einzug an den Final-Tisch zu keiner Zeit gefährdet. Dort reichte es für ihn gestern aber leider „nur“ zum fünften Platz. Carmen Ushky, die einzige Dame im Turnier, sonst immer für das Siegertreppchen gut, hatte schon in der Vorrunde die Segel streichen müssen.

Und so sollte es der Abend des Kian Gould werden. Von Beginn an spielte er auf wie „ein alter Hase“ und beförderte nach und nach seine Kontrahenten aus dem Turnier. So war es auch nicht verwunderlich, dass er als Chipleader am Final-Tisch Platz nahm und keine Stunde später das Turnier nach einem Deal als Sieger beendete.

Am heutigen Mittwoch steht ein € 100 Turnier auf dem Spielplan. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Spielbank Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main!
Und das jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 08.11.2011:

1. Kian Gould (D)855,- Deal
2. Sven Thomas (D)855,- Deal
3. NN450,-
4. Jean-Philipp Herzig (D)330-
5. Michael Hüttl (D)270,-
6. Christian Winterstein (D)240,-
Kian Gould (1) und Sven Thomas (2)
Kian Gould (1) und Sven Thomas (2)
Die Pokernacht in Zahlen:

  • 128 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 75 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 40 Turnierspieler
  • 4 Turniertische
  • 3.000 Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: Friedhelm Höbel