1

Erstes Hotel-Casino von Pelli Clarke Pelli Architects in Las Vegas eröffnet

Las Vegas (ots/PRNewswire) – Das im Herzen des City Center, einem neuen, 67 Acre großen urbanen Gebäudekomplex in Las Vegas, gelegene ARIA Resort & Casino ist das jüngste Bauwerk von Pelli Clarke Pelli Architects. Das 4.000 Hotelzimmer umfassende ARIA ist das erste Hotel-Casino des Architekturbüros, das vor allem durch Gebäude wie die Petronas Towers in Kuala Lumpur, für das International Finance Centre in Hongkong und das World Financial Center in New York bekannt wurde. Der am 16. Dezember eröffnete Komplex ist ein Gemeinschaftsprojekt von MGM MIRAGE und Infinity World Development Corp. und umfasst von mehreren international bekannten Architektenbüros entworfene Gebäude.

„Bei der Planung von ARIA gab es einen intensiven Ideenaustausch“, so Cesar Pelli, Senior Principal bei Pelli Clarke Pelli Architects. „Die Zusammenarbeit mit so vielen kreativen Menschen inspirierte uns und brachte uns dazu, uns sehr hohe Ziele zu stecken.“

Das ARIA Resort & Casino, das höchste Gebäude des City Center, belebt die Skyline von Las Vegas und sorgt für ein starkes Raumgefühl. Der 3,8 Millionen Quadratmeter große Hotel-Casino-Komplex besteht aus zwei sich gegenseitig ausbalancierenden, kurven förmigen Gebäuden, die gemeinsam ein offenes Zentrum umschließen. Die aus Stahl und Glas erbauten Turme wandeln sich je nach den sich andern den Lichtverhältnissen und den Lichtern von Las Vegas, die sich in den Gebäuden spiegeln.

„Unsere Gebäude sind eine Komposition aus schimmernden, vor der Sonne schützenden Glasflächen und bilden einen idealen Rahmen für die konzentrierte Geschäftstätigkeit in diesem spannenden urbanen Umfeld“, erklärte Fred Clarke, Senior Principal.

Ganz im Sinne der Größenordnung des City Center und des Engagements fur Nachhaltigkeit ist ARIA das weltweit größte Hotel, das ein LEED-Gold-Rating erhielt. Pelli Clarke Pelli Architects engagieren sich seit langem fur nachhaltiges Bauen und haben eines der ersten Bürogebäude und die ersten Wohn-Hochhäuser des Landes gebaut, die eine LEED-Gold- bzw. eine LEED-Platin-Bewertung erhielten. Die nachhaltigen Entwurfsstrategien bei ARIA führten zu einer 30-prozentigen Verbesserung der Energieeffizienz und zu Einsparungen von jährlich schätzungsweise 31 Millionen Gallonen Wasser. Die größte Energieeinsparung erreichten die Architekten bei ARIA durch die Vorhangfassade, bei der eine fortschrittliche Glasbeschichtung zum Einsatz kommt, die das Tageslicht durchlasst, die Wärmestrahlen der Sonne jedoch aussperrt.

Der Komplex umfasst ein 150.000 Quadratmeter großes Kasino, 45.000 Quadratmeter an Einzelhandelsfläche, 125.000 Quadratmeter an Restaurant-, Bar- und Lounge-Flachen, ein dreistöckiges, 300.000 Quadratmeter umfassendes Konferenzzentrum, ein zweistöckiges Spa-Gebäude mit einer Flache von 80.000 Quadratmeter, einen 215.000 Quadratmeter großen Außenpool sowie eine Bühne für den Cirque du Soleil mit 1.800 Sitzplätzen.

Pelli Clarke Pelli Architects waren auch an der Auswahl der Kunstwerke für ARIA beteiligt und setzten dabei die langjährige Zusammenarbeit mit führenden Künstlern fort. Diese Praxis wurde bereits bei Projekten wie dem Reagan National Airport in Washington, D.C., der Minneapolis Central Library und dem BOK Center in Tulsa in Oklahoma gepflegt. Für ARIA wurden Kunstwerke von Maya Lin, Jenny Holzer und Tony Cragg ausgewählt. Lins Werk „Silver River“, eine 84 Fuss hohe Skulptur des Colorado River, ist das erste Werk der Künstlerin, das in Las Vegas zu sehen ist. Holzers „VEGAS“ ist eine 250 Fuss große LED-Installation, auf der die unverkennbaren
Botschaften der Künstlerin zu lesen sind. Craggs drei Skulpturen aus rostfreiem Stahl heißen „Bolt“, „Bent of Mind“ und „Untitled“ (hohe Saule).

Informationen zu Pelli Clarke Pelli Architects:
Das 1977 von Cesar Pelli und Fred Clarke gegründete Unternehmen Pelli Clarke Pelli Architects (www.pcparch.com) hat etliche der markantesten Gebäude der Welt entworfen. Das breit gefächerte Firmenportfolio umfasst Hotels, Bürogebaude, Universitätsgebäude, Bibliotheken, Theater- und Opernhäuser, Museen, Forschungseinrichtungen, Wohnungen und Bebauungsplane. Die Arbeiten von Pelli Clarke Pelli Architects sind von der Überzeugung geprägt, dass eine Firma nicht durch einen für sie typischen Stil eingeengt werden darf, sondern dass hervorragende Entwürfe aus der Zusammenarbeit mit dem Kunden heraus entstehen, wobei gleichzeitig den jeweiligen umweltbedingten, wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten eines Projekts Rechnung getragen werden muss. Die Firma ist bereits von zahlreichen Architekturkritikern gelobt und mit Hunderten von Design-Preisen ausgezeichnet worden.

Informationen zum CityCenter Das CityCenter (www.citycenter.com) ist ein einmaliger, zwischen dem Bellagio- und dem Monte Carlo Resort am Las Vegas Strip gelegener urbaner Gebäudekomplex. Bei City Center handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von MGM MIRAGE und Infinity World Development Corp, einer Tochtergesellschaft von Dubai World. CityCenter umfasst ARIA, ein 61-stöckiges Kasino-Hotel; Luxushotels ohne Kasino, darunter Las Vegas erstes Mandarin Oriental und das Vdara Hotel & Spa; die Veer Towers, die einzigen reinen Wohngebäude des Projekts; und Crystals, einen 500.000 Quadratmeter großen Einzelhandels- und Unterhaltungsbereich. Das City-Center ist nach fortschrittlichsten Prinzipien der Nachhaltigkeit erbaut und gilt als weltweit größter „grüne“ Gebäudekomplex.

Originaltext: Pelli Clarke Pelli Architects
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/76636
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_76636.rss2

Pressekontakt:
CONTACT: Janet Yoder von Pelli Clarke Pelli Architects,
Tel.:+1-203-777-2515, E-Mail: jyoder@pcparch.com