1

Event 2 der 2009 World Series Of Poker, Tag 3: Isaac Haxton als Chipleader am Finaltisch

Von Lilly Wolf

Die letzten 23 von 201 Spielern gingen gestern an den Start von Tag 3 des Event #2, des USD 40.000 No Limit Holdem Turniers der 2009 World Series of Poker. Als Chipleader startete Justin Bonomo mit 2,678,000 an Chips, gefolgt von David Baker (2,367,000) und dem früheren World Champion Greg Raymer (2,287,000). Ebenfalls noch dabei waren Andy Black, Noah Schwartz, Lex Veldhuis, Neil Channing Brian Townsend und Tony G.

Am Ende des Tages blieben die neun Finalisten übrig, die heute um das Bracelet kämpfen werden. Als Chipleader geht Isaac Haxton an den Finaltisch, gefolgt von Vitaly Lunkin , Lex Veldhuis und Greg Raymer.

Die Chipcounts der Finalisten:

Isaac Haxton 5955000
Vitaly Lunkin 4565000
Lex ‚RaSZi‘ Veldhuis 3805000
Greg Raymer 3345000
Alec Torelli 2340000
Justin Bonomo 1685000
Dani ‚Ansky‘ Stern 1300000
Noah Schwartz 660000
Ted Forrest 560000

Die ersten Opfer des Tages waren schnell gefunden: Gleich vier Spieler schieden in der ersten halben Stunde des Turniers aus – Andrew Robl, Frank Kassela, David Chiu und Neil Channing. Eineinhalb Stunden später musste sich Andy Black auf Platz 19 geschlagen geben. Black pushte mit seinen letzten Chips mit A [key:card_diamonds] J [key:card_clubs] All-In und Dani Stern callte aus dem SB mit A [key:card_hearts] K [key:card_clubs]. Das Board brachte A [key:card_clubs] J [key:card_diamonds] 6 [key:card_diamonds] K [key:card_spades] 5 [key:card_diamonds] und das Turnier war für Black zu Ende. Als Trostpflaster durfte er ein Preisgeld von USD 71,858 mitnehmen.

Platz 18 ging an Matt Glantz: Lex Veldhuis raiset im SB auf 90,000 und Matt Glantz callte aus dem BB. Der Flop kam mit Q [key:card_hearts] 2 [key:card_clubs] 2 [key:card_diamonds] und Veldhuis setzte 125,000. Glantz ging daraufhin All-In und Veldhuis callte mit A [key:card_hearts] Q [key:card_diamonds]. Glantz zeigte Q [key:card_spades] 9 [key:card_spades] und Turn und River brachten mit J [key:card_diamonds] und K [key:card_hearts] das Turnierende für Glantz.

David Baker schied auf Platz 15 aus, als er mit seinem Paar Sechser gegen das Bubenpaar von Lex Veldhuis verlor.

Aus für Brian Townsend auf Platz 13: Townsend ging mit 800,000 und 6 [key:card_spades] 7 [key:card_hearts] vom Button All-In und Alec Torelli ging mit dem Paar Zehner aus dem SB ebenfalls All-In. Noah Schwartz callte aus dem BBmit dem Damenpaar. Das Board brachte J [key:card_diamonds] 10 [key:card_clubs] 7 [key:card_clubs] 10 [key:card_clubs] 4 [key:card_hearts] den Vierling für Torelli und das Aus für Townsend.

Tony G wurde zum Finaltisch Bubbelboy. Alec Torelli raiste in früher Position auf 150,000 und Tony G callte mit seinen letzten 75,000 an Chips vom Button, Vitaly Lunkin callte aus dem SB. Lunkin und Torelli checkten das Board mit 10 [key:card_diamonds] 9 [key:card_clubs] 7 [key:card_clubs] 5 [key:card_diamonds] 6 [key:card_spades] und Tony G drehte A [key:card_hearts] 7 [key:card_hearts] um. Lunkin holte sich den Pot mit J [key:card_hearts] 10 [key:card_hearts] und Tony G musste sich verabschieden.