1

Die PokerNews Top 10: Zehn Frauen, die man bei der WSOP im Auge behalten sollte

Von Nicole Gordon

Da ich auch Poker spiele, habe ich natürlich ein Faible für meine Geschlechtsgenossinnen, welche ebenfalls Poker spielen. Fast an jedem Turnier nehmen mehr Männer, als Frauen teil – auf 98 Männer kommen normalerweise maximal zwei Frauen – und unsere Fähigkeiten am Spieltisch werden allzu oft unter dem Gesichtspunkt der Geschlechtervorurteile beurteilt. Frau oder Mann, Anfänger oder Poker-Veteran, diese 10 Frauen werden auch jeden Fall auffallen, egal an welchem WSOP Event sie teilnehmen werden. Da die Popularität der WSOP ständig zunimmt, wird ihnen eine gute Platzierung bei der WSOP auf jeden Fall eine Menge Medieninteresse einbringen. Schauen Sie sich unsere Top 10 der Frauen an, welche man bei der WSOP auf jeden Fall im Auge behalten sollte und überlegen Sie mal, ob ihre Meinung mit unserer Meinung übereinstimmt.

10. Tracey “xTraCey” Nguyen

Tracey “xTraCey” Nguyen ist schon seit mehreren Jahren in der Online Pokerszene überaus bekannt und hat schon weit über USD 250.000 gewonnen, hat aber erst vor kurzem begonnen auch bei Live Events erfolgreich zu spielen. Bei der letztjährigen WSOP, gewann ie zwei Preisgelder, wozu auch eine gute Platzierung beim Main Event zählte. Kurz danach saß sie im Caesars Palace und im Venetian insgesamt 4 Mal am Final Table. Während der letzten 12 Monate saß sie bei der Venetian Deep Stack Extravaganza zwei Mal am Final Table und belegte bei einem EUR 1.000 EPT Side Event in Monte Carlo den 12. Platz. Außerdem saß sie beim SCOOP Event#6 – dem High, Deuce-to-seven Triple Draw Event am Final Table, wobei sie letztendlich den 6. Platz belegte. Es scheint so, als wäre Nguyen bei der WSOP in Bestform und es könnte somit ein überaus erfolgreicher Sommer für sie werden.

9. Tiffany Michelle

Wenn es eine Spielerin gibt, welche in der Lage ist, sich an jedem Spieltisch ihren Weg zum Sieg mit Check-Raise frei zu kämpfen, dann ist es mit Sicherheit Tiffany Michelle. Schon im letzten Jahr hatte sie mit ihrem 17. Platz beim WSOP Main Event unter Beweis gestellt, daß sie auf dem richtigen Weg war. Seit dieser Zeit hat sie zusammen mit Annie Duke daran gearbeitet ihr Spiel zu verbessern. Am letzten Wochenende hat sie sich gegen 1898 Spieler bei den Commerce Casino’s California State Poker Championships durchgesetzt und belegte letztendlich den 32. Platz. Obwohl sie es nicht bis zum Final Table schaffte, war dies jedoch eine schöne Vorbereitung für die großen Teilnehmeranzahlen, mit welchen sie bei der nächsten WSOP rechnen muss.

Maria “Maridu” Mayrinck

Das neue Team PokerStars Pro Mitglied Maria “Maridu” Mayrinck ruht sich gerade in ihrem Heimatland Brasilien für ihren ersten Auftritt als professionelle Pokerspielerin bei der WSOP, aus – Sie lernt Jujitsu, macht Yoga und spielt Online. Im letzten Jahr gewann sie bei der WSOP drei Preisgelder bei NLHE Events und spielte außerdem sehr erfolgreich Online. So saß sie z.B. beim PokerStars Nightly Hundred Grand und dem Full Tilt Sunday Mulligan am Final Table. Als wir uns mit ihr beim LAPT Grand Final in Mar del Plata/Argentinien unterhielten, war Maridu sich sicher, daß die Pechsträhne, unter welcher sie bei den SCOOP Turnieren bei PokerStars zu leiden hatte, beendet ist und sie ich nun voll auf die WSOP konzentrieren kann.

7. Maria Ho

Die in Los Angeles wohnhafte Maria Ho spielt hauptsächlich Limit Cash Games und gehört im Commerce Casino in den Leveln USD 100/USD 200 und USD 200/USD 400 zu den regelmäßigen Gewinnern. Sie spielt nicht viele Turniere, wenn sie aber an einem Turnier teilnimmt, ist Vorsicht geboten. Beim Main Event 2007, war sie die letzte verbleibende Frau im Teilnehmerfeld und belegte den 38. Platz (USD 237.865). Vor kurzem belegte sie beim USD 10,000 Buy In Main Event im Rahmen der L.A. Poker Classic, unter 700 Mitspielern den 38. Platz, wofür sie ein Preisgeld in Höhe von USD 32.740 erhielt. Sie ist eine solide, sehr aggressive spielende Spielerin und gehört mit Sicherheit zu den Spielerinnen, welche man bei der WSOP 2009 ganz genau beobachten sollte… und das nicht nur wegen ihres exzellenten Modegeschmacks.

6. Lika Gerasimova

Wer ist Lika Gerasimova? Vor einem Jahr hätte ich vielleicht gesagt “Oh, das ist die Freundin von Ivan Demidov” und obwohl dies tatsächlich stimmt, hat sich Gerasimova mittlerweile zu einer ernst zu nehmenden Turnierspielerin weiterentwickelt. Nachdem sie im letzten Jahr bei der WSOP, der Venetian Deep Stack Extravaganza und dem Bellagio Cup einige kleiner Preisgelder gewonnen hatte, nahm sie am USD 25.000 High Roller Event des 2009 PokerStars Caribbean Adventure teil und belegte den 4. Platz (USD 91.300). Beim EPT Grand Final in Monte Carlo gewann sie zwei Preisgelder – Platz 78 beim EUR 10.000 Main Event und Platz 16 beim EUR 5.000 Six-Handed No-Limit Holdem Side Event. Nicht nur, daß Gerasimova über ein sehr großes Potenzial verfügt und mit Demidov einen hervorragenden Lehrer hat, sie ist außerdem in den USA fast unbekannt, was im Amazon Room recht vorteilhaft sein kann.

5. Liv Boeree

Liv Boeree’s Turnier Skill kam erst in den letzten Monaten so richtig zum Tragen. Nachdem sie bei den 2009 Aussie Millions und dem PokerNews Cup bei einigen Side Events am Final Table saß, saß Boeree bei zwei USD 1.500 NLHE Events im Rahmen der Bellagio Five-Star World Poker Classic’s am Final Table (Platz 3 und Platz 7). Nachdem sie bei einem Live-Super-Satelliten einen Sitz für die WPT Championchips gewann, belegte sie dort den 37. Platz beim USD 25.000 Buy-In Event, wofür sie ein Preisgeld in Höhe von über USD 40.000 erhielt. Boree war ebenfalls längere Zeit bei Annie Duke in die Lehre gegangen und nutzte ihr Wissen um bei der letztjährigen WSOP zwei Preisgelder in NLHE-Events zu gewinnen. Wenn man von ihrer momentanen Form ausgeht, kann man davon ausgehen, daß sie bis zum Ende dieses Sommers noch einige weitere Preisgelder gewinnen wird.

4. Kara Scott

Die Poker-Fans in Europa kannten Kara Scott als die EPT’s Live Moderatorin, welche die Spieler interviewte und Video Ausschnitte präsentierte. Einige Spieler in den USA lernten Kara Scott letztes Jahr kennen, als sie einen hervorragenden Platz beim WSOP Main Event erreichte und den 104. Platz belegte. Nach ihrem Erfolg in Hollywood nahm Scott an einigen EPT Events teil und gewann in Budapest ein Preisgeld. Scott hatte ihren großen Durchbruch bei den Irish Open 2009, bei welchen sie im EUR 3.200 Main Event den 2. Platz belegte (USD 413.000). Ein schöner Push für ihre Bankroll! Im Sommer dieses Jahres wird sie von ihrer Heimatstadt Brighton aus den großen Teich überqueren und bei der WSOP unter Beweis stellen, zu was sie wirklich fähig ist.

3. Sandra Naujoks

Bis zum März dieses Jahre hielt Vicky Coren den Rekord im Bezug darauf, daß sie die einzige Frau war, welche jemals ein EPT Event gewonnen hatte. Nachdem die 24-jährige Berlinerin Sandra Naujoks die EPT German Open in Dortmund gewann, muss sie sich den Rekord nun mit der Deutschen teilen. Naujock’s ist Mitglied im PokerStars’ All-German “Shooting Stars” Team und gewann ihr erstes großes Turnier im letzten Herbst. Sie gewann das USD 4.800 Main Event der Baden Poker EM und besiegte dabei Alex Kravchenko im Heads-Up. Es läuft sehr gut für die junge Spielerin, so belegte sie z.B. beim EUR 10.000 Main Event des EPT Grand Final den 36. Platz, wofür sie weitere USD 52.594 erhielt. Sie ist mit einer sehr hohen Bankroll und einer Menge Selbstbewusstsein bewaffnet und Sie sollten sehr vorsichtig sein, wenn Sandra Ihnen bei der nächsten WSOP gegenüber sitzt und Sie mit ihren Stahlblauen Augen ansieht.

2. Vanessa Rousso

Erhält Vanessa Rousso letztendlich den Respekt, den sie verdient? Sicher, da ist die Sache mit dem Sports Illustrated Badeanzug und sie schreibt in diversen Foren interessante Dinge über “aggressive Calls”, aber Vanessa Rousso ist letztendlich viel mehr, nämlich eine gefährliche Waffe am Spieltisch, welche gerade eine unglaubliche Glückssträhne hat. Nachdem es im Jahr 2007 bei der WSOP nicht so gut lief, gewann Rousso bei der WSOP 2008 drei Preisgelder, wobei dazu unter anderem das Amin Event gehörte. Nach der WSOP, belegte sie bei der LAPT Punta del Este im August den 10. Platz und gewann zwei Monate später ein Preisgeld bei den EPT European Poker Championships in London. Im Jahr 2009 gab sie richtig Gas und belegte den 7. Platz bei den WPT Southern Poker Championship in Biloxi, belegte den 2. Platz bei den NBC National Heads-Up Poker Championships und gewann ein paar Tage später das EUR 25,000 High Roller Event beim EPT Grand Final (EUR 720.00). Mit ihrem Gewinn in Monte Carlo hat Rousso nun insgesamt während ihrer Karriere USD 2,3 Millionen bei Pokerturnieren gewonnen und belegt den 4. Platz in “All Time Women Money Winner“ Rangliste, mittlerweile hat sie Jennifer Harman, Mimi Tran, Clonie Gowen und J.J. Liu überrundet. Rousso spielt momentan den besten Poker ihres Lebens…also genau die richtige Zeit um an der WSOP teilzunehmen und ihr erstes Bracelet zu gewinnen.

1. Kathy Liebert

Unterschätzen Sie Kathy Liebert niemals, wenn sie in einem Turnier mitspielt. Keine andere Spielerin (und nur sehr wenige männliche Spieler) gewinnen regelmäßiger Geld, als Liebert, welche bei der 2009 WSOP als Nr. 1 der “All Time Women Money Winner“ Rangliste teilnehmen wird und welche während ihrer Karriere insgesamt über USD 5,5 Millionen bei Pokerturnieren gewonnen hat. Liebert saß während der letzten 7 Monate zwei Mal am WPT TV-Final Table und belegte den 3. Platz bei den 2008 North American Poker Championships/Niagara Falls (USD 282.682) und beim Bay 101 Shooting Star Event den 2. Platz (USD 550.000). Bei einigen anderen Turnieren konnte Liebert sich ebenfalls sehr gut platzieren: beim PokerStars Carribean Adventure (12. Platz), beim WSOP-Circuit Event in Tunica (18. Platz) und bei den 2008 Caesar’s Palace Classic’s (27. Platz). Bei der WSOP 2008 gewann Kathy Liebert insgesamt fünf Preisgelder. Unter anderem saß Kathy beim USD 10.000 World Championchip Pot-Limit Holdem Event am Final Table und belegte den 3. Platz. Seit dem Jahr 2003 hat Liebert bei jeder WSOP mindestens zwei Preisgelder gewonnen, deshalb kann man fast darauf wetten, daß sie im Jahr 2009 bei der WSOP ihr zweites Bracelet gewinnen wird.