1

Pieter de Korver gewinnt die PokerStars European Poker Tour Monte Carlo

Von Lilly Wolf

Die acht Finalisten des PokerStars EPT Grand Finals kämpften heute um den Sieg beim PokerStars European Poker Tour Monte Carlo Grand Final. Pieter de Korver setzte sich gegen 935 Spieler durch und holte sich den EPT Titel und ein Preisgeld von 2.3 Millionen Euro. Im Heads-up besiegte er Matthew Woodward.

In der finalen Hand raiste Woodward auf 750,000 und Pieter de Korver callte. Am Flop kam 5 [key:card_hearts] 10 [key:card_hearts] 6 [key:card_hearts] und de Korver checkte. Woodward setzte 750,000 und de Korver check-raiste All-In mit 20,000,000. Woodward callte mit 6 [key:card_clubs] 4 [key:card_hearts] und de Korver zeigte 9 [key:card_spades] 6 [key:card_spades]. Turn und River brachten mit Q [key:card_diamonds] und 7 [key:card_spades] Platz 2 und ein Preisgeld von € 1.3 Millionen für Matthew Woodward.

Der Finalitisch:
Seat 1: Peter Traply (4,365,000)
Seat 2: Mikhail Tulchinskiy (3,220,000)
Seat 3: Eric Qu (2,880,000)
Seat 4: Pieter de Korver (2,440,000)
Seat 5: Alem Shah (1,515,000)
Seat 6: Daniel Zink (1,865,000)
Seat 7: Matthew Woodward (4,560,000)
Seat 8: Dag Mikkelsen (7,315,000)

Der Erste der den Finaltisch verlassen musste war Peter Traply. Matthew Woodward raiste auf 250,000. Chipleader Dag Mikkelsen erhöhte auf 625,000 und Peter Traply ging mit 4.25 Millionen All-In. Woodward foldete und Mikkelsen callte.

Mikkelsen: Q [key:card_hearts] Q [key:card_clubs]
Traply: A [key:card_diamonds] K [key:card_hearts]

Das Board brachte mit 8 [key:card_hearts] 5 [key:card_clubs] 2 [key:card_hearts] 10 [key:card_diamonds] 6 [key:card_spades] das Aus auf Platz 8 für Peter Traply und ein Preisgeld von € 170.000.

Kein EPT Titel für den jungen Deutschen Daniel Zink. Dennoch ist der siebente Platz und ein Preisgeld von € 250.000 eine beachtliche Leistung.

Daniel Zink raist am Button auf 235,000 und Chipleader und BB Dag Mikkelsen re-raist auf 700,000. Zink schiebt seinen ganzen Stack in die Mitte und Mikkelsen callt.

Mikkelsen: A [key:card_hearts] K [key:card_hearts]
Zink: A [key:card_diamonds] J [key:card_hearts]

Das Board zeigte 8 [key:card_diamonds] K [key:card_spades] 2 [key:card_diamonds] J [key:card_diamonds] A [key:card_clubs] und damit Platz 7 und € 250.000 für den jungen Deutschen.

Platz 6 für Alem Sha. Tulchinskiy setzte 350,000 alle foldeten bis auf Alem Shah, der All-In pushte und einen Call erhielt.

Tulchinskiy: A [key:card_diamonds] K [key:card_hearts]
Alem Shah: A [key:card_spades] 10 [key:card_clubs]

Am Board kam 8 [key:card_clubs] 3 [key:card_clubs] 3 [key:card_diamonds] 2 [key:card_clubs] 6 [key:card_spades] und da kein Flush für Shah auftauchte gab es ein Preisgeld von € 350.000 für den Onlinequalifikanten.

Eric Qu schied auf Platz 5 aus, als er mit K [key:card_hearts] Q [key:card_hearts] All-In geht und von Mikhail Tulchinskiy mit A [key:card_diamonds] Q [key:card_spades] gecallt wird. Das Board brachte mit 3 [key:card_diamonds] J [key:card_spades] 5 [key:card_spades] K [key:card_diamonds] A [key:card_spades] ein Preisgeld in Höhe von € 470.000 für Qu.

Dag Martin Mikkelsen ging als Chipleader an den Finaltisch und verlor viele Pötte. Frustriert und wütend vernichtete er seinen Stack. Statt als Gewinner ging er auf Platz 4 vom Finaltisch der PokerStars EPT Monte Carlo.
Tulchinskiy raiste auf 320,000 und de Korver callte. Mikkelsen pushte mit 20,000 mehr All-In und beide callten. Das Board mit 10 [key:card_spades] 4 [key:card_diamonds] 9 [key:card_clubs] Q [key:card_diamonds] 4 [key:card_clubs] wurde gecheckt und Mikkelsen zeigte A [key:card_clubs] 4 [key:card_hearts]. De Korver hatte Q [key:card_hearts] 9 [key:card_diamonds] und damit Zwei Paar und Tulchinskiy’s A [key:card_clubs] 8 [key:card_hearts] zählte nicht weiter. Für den vierten Platz holte sich Mikkelsen ein Preisgeld von € 600.000.

Platz 3 ging an den Russen Mikhail Tulchinskiy, der seinen gesamten Stack – 1.200.000 – auf Q [key:card_hearts] 10 [key:card_hearts] setzte und von Matthew Woodward mit 3 [key:card_clubs] 3 [key:card_diamonds] gecallt wurde. Das Board brachte mit J [key:card_hearts] 2 [key:card_spades] 8 [key:card_spades] 4 [key:card_diamonds] 2 [key:card_hearts] ein Preisgld von € 800.000 für Tulchinskiy.

Das Ergebnis:
1. Pieter de Korver (Holland) — €2,300,000
2. Matthew Woodward (USA) — €1,300,000
3. Mikhail Tulchinskiy (Russland) — €800,000
4. Dag Martin Mikkelsen (Norwegen) — €600,000
5. Eric Qu (Frankreich) — €470,000
6. Alem Shah (Deutschland) — €350,000
7. Daniel Zink (Deutschland) — €250,000
8. Peter Traply (Ungarn) — €170,000