1

Kammermusik im Florentiner Saal der Spielbank Baden-Baden begeisterte zahlreiche Zuhörer

Das erste Konzert 2003 der Reihe „Klassik im Casino“ bestätigte, dass der historische Florentiner Saal der Spielbank Baden-Baden mit seiner unvergleichlichen Kulisse durchaus auch für Kammermusik ideal geeignet ist.

Weit über 100 Zuhörer fanden sich zu dieser Sonntagsmatinée ein und verfolgten begeistert die Darbietungen der drei Instrumentalisten aus den Reihen der Baden-Badener Philharmonie.

Eröffnet wurde dieses aussergewöhnliche Konzert mit der Fantasie C-Dur op. posth. 159 D 934 für Klavier und Violine von Franz Schubert, am Flügel die gebürtige russische Pianistin Angela Yoffe aus Karlsruhe und Yasushi Ideue, Konzertmeister der Baden-Badener Philharmonie, Violine. Ein weiteres Duo folgte – ein russisches Märchen in drei Sätzen von Janacek, wundervoll interpretiert von Matthias Heinrich am Violoncello (Solo-Cellist der Philharmonie) und Angela Yoffe am Flügel. Zum Abschluss spielten die drei hervorragenden Künstler das berühmte Dumky-Trio op. 90 von Antonin Dvorak für Violine (Ideue), Violoncello (Heinrich) und Klavier (Yoffe). Dieser ukrainische Tanz veranlaßte das begeisterte Publikum zu großem Beifall – die Premiere Kammermusik im Casino kann als voller Erfolg bezeichnet werden.