1

Bogenbiathlonweltcup

Bogenbiathlonweltcup am 18. und 19. Jänner 2003 in Seefeld in Tirol unterstützt vom Casino Seefeld.

Bogenbiathlon ist eine noch verhältnismäßig junge Sportart. Sie wurde 1981 in Italien aus der Wiege gehoben und ist dem Biathlon sehr ähnlich. Während beim Biathlon im Schießbewerb ein Kleinkalibergewehr zum Einsatz kommt, wird hier mit dem Pfeil und Bogen geschossen. Der Langlaufteil wird als Skatingrunde durchgeführt.

Wenn man vom sanften Tourismus spricht, so könnte man hier von einem „Zurück zum sanften Sport“ sprechen. Ein leises „Zisch“ beim Abschuss des Pfeiles und nur ein kleines „Plopp“ beim Treffen der Klappscheibe mit dem Pfeil. Kein Knall, keine Emissionen und anschließend das Ziehen der Schier in der Langlaufloipe. Vier mal müssen beim Einzelrennen nach jeweils 2,5 km je 4 Pfeile abwechselnd stehend und sogar kniend geschossen werden, wobei dem Athleten für jeden Fehlschuss eine Strafminute angerechnet wird. Am zweiten Tag findet eine Verfolgung über 10 km statt, bei der 3x geschossen wird. Hier muss der Biathlet pro Fehlschuss eine 150m Strafrunde absolvieren.

IBU und FITA als Weltorganisationen stehen hinter dieser auch für den Zuschauer sehr spannenden Sportart. Bereits 1998 wurde die erste Weltmeisterschaft in Italien mit 12 teilnehmenden Nationen durchgeführt. Ein Jahr später bereits die zweite mit Teilnehmern aus aller Welt. Bogenbiathlon wuchs langsam aus den Kinderschuhen und seit 1999 gibt es einen Europacup und bereits seit 2000 einen Weltcup, in dessen Reihe sich die vorliegende Veranstaltung in Seefeld einreiht.

Kräftemessen auf globalem Niveau spornt die Sportler zu Höchstleitungen an, wo doch die Entwicklung Richtung Aufnahme in die Olympiade geht. 2006 als Demonstrationssportart in Turin und 2010 bereits olympisch könnte der Weg sein, der von allen Organisationen auf das heftigste angestrebt wird.

Die sehr aktiven Bogenschützen der Schützengilde Scharnitz haben in Verbindung mit dem Tourismusverband erkannt, dass hier nicht nur eine neue und interessante Sportart den Veranstaltungskalender des Seefelder Plateaus bereichert, sondern eine Investition in die Zukunft mit der Krönung Olympia 2010 ins Haus stehen könnte. Die Weltcup-Veranstaltung findet in der Casino Arena statt.

Programm

17. Jänner 2003

18.00 Uhr: Eröffnungsempfang mit Athleten und Mannschaftsführern

Begrüßung durch Gemeinde Seefeld und Vorstellung des Programmes im Casino Seefeld

18.Jänner 2003

8.30 Uhr Offiz. Training

10.00 Uhr Einzelbewerb Männer und Junioren

11.15 Uhr Einzelbewerb Damen und Juniorinnen

12.30 Uhr Preisverteilung

19.Jänner 2003

8.30 Uhr Offiz. Training

10.00 Uhr Verfolgung Männer und Junioren

11.15 Uhr Verfolgung Damen und Juniorinnen

12.30 Uhr Preisverteilung