1

ISA-GUIDE Sportsponsoring: Spielbericht FSV Eisingen

FSV Eisingen – Spf. Mühlacker 3:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag waren die Sportfreunde Mühlacker mit dem ehemaligen FSV-Trainer Helmut Frey zu Gast im Waldstadion. Der FSV wollte seine Serie von 13 unbesiegten Spielen in Folge ausbauen. Die Anfangsphase der Partie gehörte jedoch den Gästen, die dem FSV Paroli boten.

Es waren gerade einmal 9. Minuten gespielt, als ein Gästeangreifer einen Stellungsfehler in der FSV Abwehr nutzte und alleine aufs Eisinger Tor zustürmte. FSV Goalie Jens Balzer stürmte aus seinem Kasten und versuchte den Angriff zu vereiteln, doch er kam etwas zu spät, so dass er mit dem Gästestürmer zusammenprallte. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Notbremse und schickte FSV-Schlußmann Jens Balzer mit rot vom Feld. Der FSV spielte nun die verbleibenden 81. Minuten in Unterzahl. Nach dem Platzverweis merkte man beim FSV eine gewisse Unsicherheit, die sich aber im Verlauf der ersten Hälfte wieder legte. Der FSV merkte Mitte der ersten Halbzeit dass ein erneuter Dreier trotz Unterzahl drin war.

Fortan erspielte man sich gute Tormöglichkeiten. In der 39. Spielminute bekam der FSV ca. 30 Meter vor dem Tor der Gäste einen Freistoß zugesprochen. Patrick Rygiel legte sich die Kugel zurecht und hämmerte das Leder zur 1:0 Führung in die Maschen. Die Führung nahm der FSV dann auch mit in die Kabine. Von den Gästen ging im ersten Durchgang nicht wirklich Gefahr aus, so dass Ersatztorhüter Benjamin „Patzke“ Nagl wenig Mühe hatte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs drängte der FSV auf den zweiten Treffer, doch man verzettelte sich immer wieder in der dicht gestaffelten Gästeabwehr.

In der 58. Minute kam dann der Gast aus heiterem Himmel zum äußerst schmeichelhaften 1:1 Ausgleich. Der FSV ließ sich aber von dem Gegentor nicht beeindrucken und setzte die Gäste weiter unter Druck. In der 61. Minute schlug Josip Arnaut einen Eckball scharf vors Tor, Philipp Bröning stand goldrichtig und köpfte den FSV mit 2:1 in Führung. Der FSV wollte jetzt aber das Ergebnis nicht nur verwalten sondern suchte die Entscheidung. In der 75. Minute klärte dann Josip Arnaut die Frage nach dem Sieg mit einem tollen Solo zum 3:1 endgültig. Der Gast aus Mühlacker hatte dem FSV nichts mehr entgegenzusetzen, so dass der FSV trotz 81 Minuten in Unterzahl einen verdienten Heimsieg bejubeln konnte.

Vorschau:

Donnerstag, 03.04., 18.00 Uhr: FV Knittlingen – FSV Eisingen

Sonntag, 06.04., 15:00 Uhr: 1. FC Bauschlott – FSV Eisingen

Sonntag, 06.04., 13:00 Uhr: SV Hohenwart – FSV Eisingen II