1

Spielbank Mainz informiert: Sieg nach guter Platzierung am Vortag

Mainz, 01. Dezember 2007: An diesem Tag trugen 25 Teilnehmer einen Pott von 2.500 Euro zusammen.

Christian Hencinski freute sich noch sichtlich über seine gute Platzierung vom Vortag und wurde erneut von seiner persönlichen Glücksfee begleitet. Sein konsequentes Spiel fortsetzend schaffte er es erneut an den Final Table, wo er schnell zum Chipleader wurde und schließlich im Heads-Up Sharon Ingber gegenüber saß. Beide einigten sich umgehend, das Turnier gemäß eines vorher vereinbarten Deals nicht fortzusetzen. Herr Hencinski erhielt als Chipleader 900 Euro Siegprämie und Herr Ingber 850 Euro für den zweiten Platz. Die Plätze drei und vier wurden regulär mit 500 und 250 Euro prämiert, die Plätze fünf und sechs erhielten ihr Startgeld zurück.

Auf diese Weise konnten wenigstens alle Teilnehmer schnell ihre reservierten Plätze am Cash-Game besetzen, das mit starker Besetzung bis zum Schluss lief.

Zu den Ergebnissen

V.l.n.r. Glücksfee Nina Michaela Blau, Floorman Raimond Krug, Akdiran<br />Saban (4.), Clemens Sobek (3.), sitzend Turniersieger Christian Hencinski,<br />Dealer Oliver Gutermilch, Sharon Ingber (2.)