Jubiläum im Casino Baden-Baden: Zum zehnten Mal wird der baden-württembergische Meister im Poker ausgespielt

Stuttgart (wg) – Die baden-württembergischen Spielbanken feiern ein Jubiläum: Zum zehnten Mal wird in diesem Jahr der offizielle Landesmeister im Poker ermittelt. Um den begehrten Titel, der vom 2. bis 4. November wieder im traditionsreichen Casino Baden-Baden ausgespielt wird, werden mehr als 200 Poker-Faces um die vermutliche Rekordsumme von mehr als einer Viertel Million Euro spielen. „Als wir vor zehn Jahren die baden-württembergische Meisterschaft gestartet haben, konnte niemand mit dem großen Erfolg dieser Titelkämpfe in einem der interessantesten Kartenspiele rechnen“, sagt Otto Wulferding, der Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Spielbanken Gesellschaft. Das Pokerspiel habe sich in diesem Zeitraum in den Spielbanken in Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart sehr gut entwickelt und finde große Akzeptanz.

Mit den sogenannten Satellite-Turnieren hat an den drei Standorten die Poker-Meisterschaft bereits begonnen. „Bisher konnten sich schon 74 Spieler über die Satellites für das Finale qualifizieren“, berichtet Turnierleiter Peter Engelbert vom Casino Baden-Baden. Im Casino in der Kurstadt sind sieben von elf Satellites gespielt, es folgen noch die Turniere am 24., 29., 30. und 31. Oktober. Konstanz und Stuttgart veranstalten jeweils vier Satellite-Turniere, am 18. und 25. Oktober besteht dort ebenfalls die Gelegenheit, sich für das Finale der Meisterschaft noch zu qualifizieren.

„Wir registrieren wieder ein sehr großes Interesse an der Poker-Meisterschaft. Wir werden sicher auch wieder spannende Partien um den Titel erleben“, sagt Peter Engelbert. Am Finale der offiziellen Landesmeisterschaft kann außer den Qualifikanten der Satellites jeder teilnehmen, der 21 Jahre alt ist und die Teilnehmergebühr in Höhe von 1100 Euro (inkl. 50 Euro Entry Fee und 50 Euro Gastro-Gebühr) bezahlt. Anmeldungen sind in den drei Spielbanken Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart oder online unter www.casino-baden-baden.de möglich. Gespielt wird No Limit Texas Hold’em nach dem Freeze-Out-System, das heißt, es gibt kein Limit beim Einsatz und an den Tischen wird so lange gespielt, bis nur noch ein Spieler – der Sieger – übrigbleibt. Für ihre Startgebühr erhalten die Teilnehmer 20 000 Turnierjetons, mit denen an den Tischen gespielt wird.

Die Endrunde um den Titel des baden-württembergischen Pokermeisters beginnt am Freitag, 2. November 2018 (17 Uhr), mit dem Tag 1A im Casino Baden-Baden. Mit dem „Tag 1B“ wird das Turnier für die weiteren Spieler der 10. Poker-Landesmeisterschaft in der Kurstadt an der Oos am Samstag, 3. November 2018 (15 Uhr), fortgesetzt. Die besten Spielerinnen und Spieler qualifizieren sich dann für den Finaltag am Sonntag, 4. November 2018 (14.15 Uhr).

Im vergangenen Jahr war im Finale um die Rekordsumme von 253 000 Euro gepokert worden. Mit 211 Spielerinnen und Spielern sowie 42 Re-Entrys gab es eine Rekordbeteiligung. Bei der Premiere im Jahr 2009 kämpften noch 101 Spieler um den Titel.

Weitere Informationen:

Casino Baden-Baden
Turnierleiter Peter Engelbert
Kaiserallee 1
76530 Baden-Baden
07221 – 3024-0