1

Deutsche Meisterschaft: Roland Specht sammelt die meisten Chips ein

Nach gut sechs Stunden war bei der Deutschen Poker-Meisterschaft im Casino Bad Zwischenahn die Vorentscheidung gefallen.. Von den 80 Startern des ersten Tages können sich nur noch 20 Spieler Hoffnung auf den Meistertitel und das große Geld machen. Der Gesamtpreispool beträgt €256.000, wovon der Deutsche Meister €71.000 erhält. Am Freitag werden die übrigen 20 Teilnehmer für das große Finale ermittelt. der unglücklichste Spieler war sicherlich Dennis Mehling, der als 21. den Tisch verlassen musste.

Mit den besten Chancen geht Roland Specht aus Karlsruhe in den Schlußtag. Mit 55.000 in Chips verfügt er nach dem ersten Tag über den größten Stapel. Ihm am nächsten kam der Berliner Philipp Roch, der mit 51.000 in Chips auf die Schlussetappe gehen wird.

Nicht mehr dabei sind Michael Keiner, der zweimal hintereinander mit der besseren Hand gegen einen Flush verlor. Auch Benjamin Kang, Jan-Peter Jachtmann und Toni Vardjavand sind nicht mehr von der Partie.
Quelle: http://www.intellipoker.com