Deutsche erfolgreich bei 888.com UK Poker Open IV

24.10.2007 – London, Maidstone Studios
In den Vorrunden der *888.com* *UK Poker Open IV* in den Maidstone Studios in Kent/London schlagen sich die Pokermen aus Deutschland ausgezeichnet. Von den 10 Spielern sind bereits fünf im Semifinale und damit auch im Geld. Sicher sind bereits € 6.000 für jeden der fünf. Wer schafft mehr? Die Chancen stehen gut für Christian Zetzsche vom 888.com National Poker Team unter dem Coaching von Dr. Michael Keiner. Wieder einmal bewies Zetzsche starke Nerven und gute Taktik. Um ein Gefühl für die Gegner am Tisch zu bekommen, startete er sein Spiel aggressiv. Zuletzt saß ihm nur noch Steve Wong, der holländische Pro im Heads Up gegenüber. Der lange, zähe Kampf dauerte fast eine Stunde. Zetzsche: „Ich finde meine Hand, call gegen All-In mit K6 vs. 78, im Flop AK10 “ Turn 6 – River 4 und Sieg.“

Weniger glücklich das Spiel von Coach Dr. Michael Keiner. Aber 2 Stunden war er mit großem Abstand Chipleader und führte den Tisch. Dann ging es schnell. In zwei Runden verlor er 60% seiner Chips. Mit der letzten Hand musste er sich, trotz einer Chance von 86% bis zum River, gegen John „Kunkuwap“ Tabatabai geschlagen geben. Drei Hände hintereinander, die eigentlich auf Sieg standen, haben Keiner ein schnelles Aus beschert. Keiner im Greenroom sichtlich verärgert: „Das ist so sick. Einmal ok, aber dreimal – dreimal hintereinander, das gibt es doch nicht!“ Damit machte er sich auf nach Cardiff zum Nation Cup (http://info.gamblerstore.de/pages/posts/poker-nations-cup-96-team-deutschland-steht12.php) und wird erst am Donnerstag zum Semifinale wieder in London erwartet.

Auch für Maik Wnendt, 888.com National Poker Team, kam ein zu schnelles Aus. Als Dritter verließ er den Tisch und kam nicht ins Semifinale. Die vier weiteren Semifinalisten aus Deutschland kommen aus der Runde der Online-Qualifikanten, einige von ihnen spielten ihr erstes Live Turnier, alle hatten Premiere auf einen Event mit internationalen Profis. So konnte der 41-jährige Uli Richards den UK Pro Dave „Devilfish“ Ulliot besiegen. Und gleich danach hatte auch Udo Seepe aus Karmen das Glück, Devilfish in der Loosers Round im Heads Up zu besiegen: „Ein erhebendes Gefühl unter Profis zu gewinnen!“. Im Greenroom war die Gastgebernation von der ßbermacht der Deutschen natürlich nicht so angetan.

Im Semifinale ab Donnerstag gibt es 3 Tische a sieben Spieler. Die beiden besten pro Tisch bekommen einen Platz am Final Table und jeder nimmt seine Chips mit ins Finale, was am Sonntag, den 28.10.07 ausgetragen wird.

Gemeldet für die 888.com UK Open IV waren 124 internationale Poker Pros aus 15 Ländern, darunter auch 35 888.com Online Qualifikanten. Gesamt wird um einen Preispool von $ 648.000 gespielt, wobei auf den Sieger final stolze $ 250.000 entfallen.

Zum Top Feld gehören Namen wie: Dave „Devilfish“ Ulliot (UK), Roland de Wolfe (UK“s Nr. 1), Julien Gardner (UK), Marc Goodwin (UK), Jon Kalmer (3. des WSOP Main Event), er hat letztes Jahr Michael Körner aus den UK Open III gekickt und Steve Wong (Top Spieler aus Holland).

2007 ist das vierte Jahr der 888.com UK Poker Open. Inzwischen ist es der größte Poker Event im Land, der auch umfangreich im TV ausgestrahlt wird, national in England jede Nacht seit dem 22.10.07 bis zum 14.11.2007. In Deutschland wird DAS VIERTE ab Ende November 24 Sendungen a 90 Minuten übertragen. Also 36 Stunden Poker pur und mit dabei ein starkes deutsches Spielerfeld.

Im Semifinal ab 25.10.07 die Deutschen:

Christian Zetzsche (888.com National Poker Team)
Udo Seepe (Online Qualifikant)
Uli Richards (Online Qualifikant)
Bogdan Dragosavac (Online Qualifikant)
Markus Schulz (Poker Bundesliga)