1

Der Pokerherbst bleibt heiß

Der Pokerherbst 2007 in Europa läuft auf Hochtouren und hatte mit den EPT-Events in Barcelona, London und Baden sowie der WSOP Europe schon viele Höhepunkte zu bieten. In den vergangenen zwei Wochen kamen die Pokerspieler vor allem in Österreich, unter anderem bei den Austrian Classics in Wien und dem Baden Poker Festival, so richtig auf ihre Kosten. Wenn am Mittwoch der Sieger des WPT-Events in Barcelona gekrönt worden ist, gibt es endlich die von vielen Spielern ersehnte Verschnaufpause. Allerdings nur eine kleine, denn bereits Ende dieses Monats nimmt der Pokerzirkus wieder Fahrt auf.

Genauer gesagt am 30. Oktober, wenn im The Merrion Casino Club in Dublin der nächste Stopp der PokerStars European Poker Tour Season IV auf dem Programm steht. Einen Tag zuvor werden sich schon bis zu 160 Spieler im The Jackpot einfinden, um das EPT Super Satellite (€300+30 mit Rebuys) zu spielen. Zudem werden neben dem EPT-Turnier täglich bis zum 3. November Sideevents mit Buy-ins zwischen €200+20 und €1.000+100 stattfinden.

Das ist aber natürlich längst nicht alles, denn während das Turnier in Dublin in die entscheidende Phase gehen wird, startet am 2. November im wunderschönen Amsterdam bereits das Masters Classics of Poker. Dass es auch diese von Holland Casino veranstaltete Turnierserie in sich hat, zeigt ein Blick auf die Zahlen im vergangenen Jahr: In acht verschiedenen Turnieren ging es um Preisgelder im Gesamtwert von €3.261.400! Auch diesmal sind acht Turniere angesetzt und selbstverständlich darf Pot-Limit Omaha nicht fehlen. Der Höhepunkt ist aber das viertägige Lido Poker Tournament mit einem Buy-in von €5.000, das am 11. November entschieden wird.

Am Donnerstag, dem 15. November, geht es dann in der Spielbank Bad Zwischenahn für die Pokerspieler aus Deutschland um den nationalen Titel und um einen erwarteten Gesamtpreispool von €256.000. In den Casinos in Schenefeld und Hamburg Esplanade sowie in Bad Zwischenahn selbst werden weiterhin laufend Satellites zu diesem Turnier angeboten. Insgesamt ist die Teilnehmerzahl bei der Deutschen Meisterschaft auf 160 begrenzt.

Wer im Süden der Republik wohnt, sollte ab Mitte November einen Aufenthalt in Wiener Neustadt in Österreich in Betracht ziehen, denn das Poker Royale Card Casino lädt vom 16. bis zum 25. November zum The Poker Royale Masters ein. Hier ist wirklich für jeden Geldbeutel etwas dabei, angefangen beim No-Limit Hold’em Jackpot Tournament (Buy-in €50 mit Rebuys) mit einem garantierten Preispool von €40.000 bis hin zum €2.000 teuren zweitägigen Main Event. Ein weiteres Highlight ist die Poker Royale Mega Step Sit and Go Challenge, an der man bereits ab einem Einsatz von €20 teilnehmen kann und die €40.000 für den Sieger bereit hält
Quelle: http://www.intellipoker.com