1

Casino Wiesbaden – Wenn der Vater mit dem Sohne…

Wiesbaden, den 04.06.07.
Der erste Rookie-Sonntag im Juni zeigte anfangs das gewohnte Bild; ein vollbesetztes Cash-Game seit 17.00 Uhr, ein ausverkauftes Turnier mit zahlreichen Erstbesuchern und ein versiertes Pokerteam, das alle Mitspieler durch eine spannende Pokernacht begleiten wollte.

Unter den Erstbesuchern gestern abend auch Herr Kurt Messing, der seinen Geburtstag einmal etwas anders feiern konnte. Sein Sohn Gerwin, der selbstverständlich auch am Turnier teilnahm, hatte dem Vater das Buy-In geschenkt. Um das Geschenk wertvoll zu machen, musste Vater Messing ja nur noch das Turnier gewinnen…

Herr Lepiorz (1.570,-€) & Frau Peterssen (990,-€) Beide legten sich mächtig ins Zeug, spielten gekonnt, forderten aber so manches Mal mit gewagten Moves auch das Glück heraus – mit Erfolg. Gestartet waren Vater und Sohn an getrennten Tischen, auch eine Begegnung durch die häufigen Balance the Tables Aktionen blieb ihnen erspart. Erst der Final-Table brachte die Familienzusammenführung. Jetzt hieß es: Messings gegen den Rest der Welt.

Das Turnierteam, gestern unter Leitung von Frau Kristin Molnar, konnte nur 4 Damen im Teilnehmerfeld ausmachen. Noch vor einiger Zeit wurde ein zweites Ladys-only-Turnier angeregt, aber die Damen zeigen noch immer zu wenig Präsenz an den Tischen. Nur als begleitende Zuschauer, aber das muss ja nicht so bleiben. Denn auch gestern konnte sich eine Dame in der „Männerdomäne“ durchsetzen und den Finaltisch „aufmischen“.

Messings blieben nicht lange zu zweit am Final-Table. Der Senior musste als erster seinen Platz nach einem verlorenen All-In räumen, aber es blieb ja noch die moralische Unterstützung für den Junior. Und die war nicht schlecht. Gerwin Messing konnte noch einige Gegner aus dem Turnier nehmen. Erst als er einen Platz auf dem Siegertreppchen sicher hatte, musste er die Segel streichen. Doch mit seinem 3. Platz war er recht zufrieden.

„Peterssen vs. Lepiorz“, hieß es dann im Heads-Up. Die Ehre der weiblichen TeilnehmerInnen wurde durch Frau Kristine Peterssen hervorragend verteidigt. Erst nach zähem Endkampf unterlag Sie Herrn Sven Pepiorz, der mit etwas Glück und dem besseren Kicker das letzte Spiel für sich entscheiden konnte. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

Bevor am Dienstag wieder die Rookies zu Ihrem Recht kommen, gibt es am Montag beim 300,- Euro HNL etwas mehr zu gewinnen. Ein Preispool von mindestens 18.000,- Euro wartet auf seine Sieger.
Spielbank Wiesbaden GmbH & Co. KG
Kurhausplatz 1 – 65189 Wiesbaden
www.spielbank-wiesbaden.de – info@spielbank-wiesbaden.de