Die Spielbank Potsdam sucht Servicemitarbeiter (w/m) für Bar/Spielsaal/Rezeption

Die Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG betreibt mit einem engagierten Team von über 100 Mitarbeitern erfolgreich die staatlichen Spielbanken in Potsdam und in Cottbus.

Wir suchen Sie zur Verstärkung:

Servicemitarbeiter (w/m) für Bar/Spielsaal/Rezeption

Ihre Aufgaben:

  • persönlicher und individueller Gästeservice
  • Präsentation des Spiel- und Serviceangebotes
  • Zubereitung von Getränken und kleinen Speisen
  • Abrechnung der Barkasse
  • Einchecken der Gäste an der Rezeption
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Events und Veranstaltungen

Ihr Profil:

  • ausgeprägte Kunden- und Dienstleistungsorientierung
  • kommunikative Kompetenz und Einfühlungsvermögen
  • gute Umgangsformen
  • Berufserfahrung in der Gastronomie/Hotellerie oder in anderen Servicebereichen
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • ohne Scheu vor Technik und PC

Unser Angebot:

  • angenehmes Arbeitsklima in spannender Atmosphäre
  • ein familiäres Arbeitsumfeld
  • Direktanstellung bei der Spielbank Potsdam mit Festgehalt

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG
Ute Pfefferkorn
Yorckstraße 22‐24, 14467 Potsdam
E-Mail: bewerbung@bbsb.de
Tel.: 0331‐24 34 99 46

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung