1

Spielbank Wiesbaden: „Echter“ Rookie gewinnt Sonntagsturnier – Geburtstagskind wird Zweiter!

Wiesbaden, den 05. März 2007. An diesem Sonntag fanden 106 (!) pokerwillige Spieler den Weg in die Pokerhauptstadt Wiesbaden. Das Turnier war wieder einmal restlos ausverkauft. Viele neue Gesichter waren darunter und die beiden ersten Plätze gingen an zwei Rookies, die zum ersten Mal an einem unserer Turniere teilnahmen.

Doch es war ein langer Weg zum Sieg. Die beiden ersten Limits wurden so verhalten gespielt, dass der Ruf „Seat open“ nur einmal ertönte. Erst nach der dritten Blindsteigerung waren langsam wieder vermehrt „All-Ins“ und im Anschluß des öfteren „Seat opens“ zu hören. Nachdem der Bann gebrochen war, lichtete sich das Teilnehmerfeld dann aber doch recht schnell und bereits um 22:30 Uhr stand der Final-Table. Ausgeschiedene Turnier-Spieler fanden schnell einen Platz an einem der Cash-Game Tische, von denen gestern im Halbstundenrhythmus vier geöffnet wurden.

Am Final-Table dagegen wurde dann wieder taktiert, geblufft und geraist, was Karten und Chips hergaben. Mancher „Move“ gelang – mancher aber auch eben nicht. Es gab einige besonders spannende Spiele. Eines davon war A-K vs. K-K. Im Flop lagen A-B-6, der Turn brachte eine 8 und der River einen K.

Um 23:30 Uhr stand der Gewinner fest. Der Turniersieger, Herr Weiland, freute sich riesig über 1.570 € Preisgeld, das er sich aber auch redlich verdient hatte. Den zweiten Platz erspielte sich Herr Gross, der an diesem Tag seinen Geburtstag feierte. Da kamen die 990 € als verspätetes Geburtstagsgeschenk gerade recht.

Besonders zu erwähnen beim gestrigen Turnier ist eine außergewöhnlich freundliche Turnieratmosphäre und ein sehr fairer Umgang unter den Turnierteilnehmern. „Es hat riesigen Spaß gemacht“ – diesen Satz konnte man des Öfteren hören. Genauso empfand es auch das Poker Team der Spielbank Wiesbaden, das sich schon jetzt wieder auf das heutige Turnier freut.