1

Gast knackte unwissentlich Wiesbaden JackPot mit über 44.000 Euro im Automatenspiel der Spielbank Wiesbaden

Gewinner glaubte an eine Automatenstörung

An eine Automatenstörung glaubte ein Gast des Automatenspiels der Spielbank Wiesbaden am gestrigen Mittwoch, als sein Spielgerät plötzlich nicht mehr funktionierte: Der herbeigeeilte Automatentechniker gratulierte ihm herzlich zu seinem Gewinn, doch der Endzwanziger vermutete, dass es sich hierbei um einen Scherz handelte, hatte er doch erst 20 Euro eingesetzt. Erst seine zwei Freunde, mit denen er sich zusammen auf einem Kegelausflug befand, konnten ihn vom Gegenteil überzeugen.

So nahm er schließlich glückstrahlend seinen Gewinn von 44.708 Euro entgegen. Getreu nach dem Motto: „Mitgefangen – mitgehangen“ hatte das Trio vor dem Casinobesuch vereinbart, dass sowohl Gewinn als auch Verlust geteilt werden. Gesagt, getan: So war jeder der Kegelbrüder mit einem Schlag um knapp 15.000 Euro reicher. Überglücklich verließen die drei jungen Männer wenig später das Automatenspiel und versprachen, auf jeden Fall wieder mal vorbei zu kommen.