1

Spielbank Wiesbaden: Jung, ehrgeizig und erfolgreich

Vor diesen beiden Twens muss sich die etablierte Wiesbadener Pokerszene in acht nehmen! Das 75+5 Turnier am gestrigen Sonntag war wieder komplett ausgebucht und im sechzigköpfigen Starterfeld saßen auch die beiden Poker-Twens Daniel Kotowski und Damian Kukielka. Mit erstaunlich abgeklärtem Poker spielten sich die Beiden innerhalb von fünf Stunden in die Preisgeldbubble und zeigten dabei so manch ausgewiesenem Wiesbadener Poker-Crack die Schlusslichter.

Turnierleiter: Gérard Szabo

Damian Kukielka (2) und Daniel Kotowski (4)
Damian Kukielka (2) und Daniel Kotowski (4)
Als um 2 Uhr morgens eine Deal unter den ersten Fünf ausgehandelt wurde, waren die Beiden immer noch mit von der Partie und belegten am Ende nicht nur die Plätze 2 und 4, sondern schoben sich damit auch in die Top 100 der Jahres-Overall der 75+5 Serie. Chapeau!

Fünf Turniere pro Woche und täglich ein saftiges Cashgame bis vier Uhr morgens – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main

Die Gewinner des Turniers:
1. NN 1.300,- € Deal
2. Damian Kukielka (D) 710,- € Deal
3. NN 710,- € Deal
4. Daniel Kotowski (D) 710,- € Deal
5. Fabian Griesser (D) 710,- € Deal
6. Safar Melki (D) 360,- €

Die Pokernacht in Zahlen:
131 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
60 Turnierspieler
6 Turniertische
4.500,- € Preisgeldpool
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40-80)/Bad-Beat-Jackpot 48.610 €

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.