1

Spielbank Wiesbaden: NN schnappt Schnappi das Grand Hotel weg

Gut, dass die Pokerspieler in Wiesbaden ihren geschützten Bereich haben. Sonst wären sie am Samstag von der Masse der Roulette- und Black-Jack-Spieler fast erdrückt worden. Das war aber auch wieder ein Andrang auf die zwanzig Spieltische und zweihundert Automaten! Allein 764 Besucher in den heiligen Hallen des Klassischen Spiels und noch mal kapp 500 im Automatenspiel. So aber konnten die über 100 Pokerspieler in aller Ruhe von ihren Cashtables aus das wilde Treiben um sie herum aussitzen und sich unbehelligt in ihre Karten vertiefen.

Beim ausgebuchten 75+5 Turnier am gestrigen Sonntag waren die Nebengeräusche dann wieder etwas normaler. An diesem letzten Spieltag der März-Wertung der 75+5 Serie hatten die gestrigen Finalisten in Sachen Monatssieg aber keine Aktien mehr drin, hier war die Messe bereits am vorletzten Spieltag gelesen. Da hatte Mr. „Noname“ beim Kampf um das Verwöhnwochenende im Wiesbadener Luxushotel „Nassauer Hof“ den führenden „Schnappi“ in letzter Sekunde noch vom Sockel gestoßen.

*Fünf Turniere pro Woche und täglich ein saftiges Cashgame bis vier Uhr morgens – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main*

*Die Gewinner des Turniers:*

|1. Endgegner|1.260,- € Deal|
|2. Thomas Crown|720,- € Deal|
|3. Nacho|720,- € Deal|
|4. NN|720,- € Deal|
|5. NN|720,- € Deal|
|6. Andrej Kister (D)|360,- €|

Die Pokernacht in Zahlen:

* 150 Pokerbegeisterte
* 20:00 Uhr Turnierbeginn
* 80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
* 4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
* 60 Turnierspieler
* 6 Turniertische
* 4.500,- € Preisgeldpool
* 5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
* 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40-80)/Bad-Beat-Jackpot 42.757 €

Turnierleiterin: Monika Neumann

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf „www.spielbank-wiesbaden.de“:http://www.spielbank-wiesbaden.de oder über die Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.