1

Pokerturniere mit astronomischen Preisen

Während wir kürzlich erfahren haben, dass zwei Pokerseiten im Internet einen 100 Millionen Jackpot versprechen, der jedoch nur im Falle eines Royal Flush in Pik am Final Table gewonnen wird, und außerdem sehr sonderbaren Zahlungsbedingungen unterliegt (50 Jahresraten zu einer Million und den Rest – in 50 Jahren!), haben nun der amerikanische Fernsehsender Fox Sports Net und ein z. Z. noch nicht operierender Online-Anbieter einen Deal für ein Monsterturnier unterzeichnet. Beginn der über 43 Wochen anberaumten Übertragung ist der 15. Mai 2006. Reuters berichtet hierzu, dass der Preis für den Sieger 60 Millionen Dollar betragen soll.

Geplant ist, in einem Las Vegas Hotel einen „Pokerdome“ einzurichten. Die Spieler sitzen in einem, mit Mikrophonen bestückten, gläsernen Käfig mit Spiegelfenstern, die zwar den Zusehern Einblick in das Geschehen erlauben, die Spieler selbst jedoch von der Außenwelt trennen. George Greenberg, Vizepräsident von FSN (Fox Sports Net) erinnert an den lange vergessenen Maxwell Smart und den Begriff „Cone of Silence“ (Kegel der Stille).
Die dem Zuseher zugänglichen Informationen werden nicht nur rundum installierten Kameras entstammen, sondern auch, in die Spielkarten eingebetteten, Mikrochips. Es handelt sich dabei um eine völlig neue Technologie, die kürzlich beim Invitational in Monte getestet worden ist.

Sie erinnern sich an Chris „Jesus“ Ferguson, der bei der Weltmeisterschaft im Jahre 2000 ganze 6 Minuten für seine Entscheidung brauchte, die ihm letztendlich den Titel einbrachte? Es scheint als würden Zuseher derart lange Überlegungen nicht unbedingt schätzen. Im Pokerdome wird, wie im Internet üblich, die Zeit auf 15 Sekunden begrenzt. Zeitüberschreitung führt unweigerlich zum Passen.

Sponsor des Unternehmens ist Mansion, eine noch nicht operierende Pokerseite im Internet mit Standort Gibraltar. Am 12. Juli wird Fox diesem, in einem Kasino in Australien, eine offizielle Vorstellung unterbreiten. Geplant ist ein Short-Hand-Turnier mit 6 Spielern. Buy-in: $ 10.000.000! Laut Greenberg soll es bereits drei Registrierungen geben. Die Namen gibt er vorläufig jedoch noch nicht bekannt.

Euer Alex Lauzon