Turnierwoche im Casino Bregenz

Henry Nowakowski
Poker-Experte
London, England
E-Mail: henryknowakowski@hotmail.de

Ich bin also wieder unterwegs in Sachen Poker und wundere mich, wie lange ich es ohne die Pokerreisen ausgehalten habe. Boris Fragin, einer der besten Pokerspieler Europas, holte mich pünktlich um halb vier am Frankfurter Flughafen ab.

Mein Turnier im Casino Bregenz Österreich am Montag lief ganz gut, bis ich unter den letzten 12 den Tisch wechseln musste. Ich kam mit 140.000 (Average 70.000) an den neuen Tisch, an dem ich zweimal hintereinander verlor. Einmal mit AK mit einem AKQ Flop gegen D 10 und ein B kam. Direkt ein Spiel später verlor ich BB gegen AK (Coin Flip) und mir blieben nur noch 30.000 und so flog ich als 11. vor dem Final Table raus.

Allerdings sage ich immer und werde dafür von vielen Profis müde belächelt, Poker ist nicht Bridge und nicht Schach. Bei Poker ist der Glücksfaktor grösser als bei den vorgenannte Spielen, ich glaube zwischen 80-90%.

Allerdings wird unter den Profis übersehen, dass auch dies ein enormer Vorteil ist. Man bedenke nur, wie viel die Casinos beim Roulette mit einem Vorteil von nur 2,7% verdienen. Bei einem Vorteil von 10-20% erklärt wo der wahre Vorteil liegt, nicht im einzelnen Spiel sondern im gesamten.

Die Side Action ist fantastisch und es wird Texas und Omaha in verschiedenen Höhen gespielt und die Tische sind vom frühen nachmittag bis spät in die Nacht gut besucht. Das Rake ist allerdings, wie bei Casino Austria üblich, etwas hoch. Die Atmosphäre ist gut und die Turnierleitung dank Edgar und seines Teams super.

Es war schon interessant wie viele gesponserte Spieler es inzwischen in Bregenz gibt, die für die unterschiedlichsten Firmen Werbung machen. Was ich allerdings vermisse ist, dass ein Spieler wie Mickey Finn, ein Spieler, der Poker in Deutschland mit aufgebaut hat, nicht gesponsert wird, denn er ist eine der wenigen Pokerpersönlichkeiten, der ein integeres Auftreten und über jeden Zweifel erhabenen Ruf hat.

Aber die Auswahlkriterien der Werbung sind halt nicht immer so durchsichtig, besonders in Pokerkreisen.

Also Bregenz macht Spass und ich kann jedem Pokerfreund nur empfehlen: Kommt hierher, wenn Ihr Zeit habt.

Gestern und heute mache ich etwas Pause und werde etwas schwimmen und saunieren gehen, abends ein bisschen Cash spielen und mich auf das morgige € 1.000 und das CAPT 2.000.– am Samstag vorbereiten.

Bis bald
euer Henry

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen