Das Institut Glücksspiel & Abhängigkeit sucht eine MitarbeiterIn im Spielerschutz in Teilzeit

Das Institut Glücksspiel & Abhängigkeit ist eine Kompetenzstelle für Glücksspielsucht und setzt sich für den sozial verträglichen Umgang von glücksspielbetreibenden Unternehmen mit deren potentiell suchterzeugenden Produkten ein.

Wir entwickeln Sozialkonzepte/Spielerschutzkonzepte für Glücksspielunternehmen und setzen diese in der Prävention, der Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter und anderer Multiplikatoren um. Beratung bei Spielsucht – Glücksspielsucht – für Betroffene und Angehörige zählt zu unseren Aufgabenfeldern.

Für die Fachstelle in Mannheim suchen wir eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Beratung, Administration und Fortbildung.

Tätigkeitsfeld und Aufgaben:

  • Beratung und Betreuung von Spielsüchtigen und Angehöriger
  • Durchführung von Präventionsseminaren
  • Mitarbeit bei Konzeptentwicklungen
  • Administration


Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium (oder kurz davor) im Sozial- und/oder Gesundheitsbereich, oder vergleichbar
  • Erfahrung in der Suchtkrankenhilfe von Vorteil
  • hohe Beratungskompetenz und Empathie für die Zielgruppe mit multiplen Problemlagen und/oder psychischen Auffälligkeiten
  • Motivation Seminare durchzuführen
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Hohe Reisebereitschaft
  • Sprachkenntnisse in Russisch oder Türkisch von Vorteil
  • Fahrerlaubnis für PKW


Wir bieten:

  • einen anspruchsvollen, interessanten und sicheren Arbeitsplatz in einem wachsenden und erfolgreichen Unternehmen
  • vielseitigen Aufgabenbereich
  • strukturierte Einarbeitungsphase
  • Entlohnung: Brutto EUR 18.330,- aufgeteilt auf 12xjährlich, bei 20 Stunden/Woche


Kontakt:
Institut Glücksspiel & Abhängigkeit
Roman Neßhold
r.nesshold@europe-iga.eu