15 Mitarbeiter absolvieren erfolgreich ihre 12-monatige Ausbildung zur Fachkraft für Automatenservice

Gratulation an Marianne Steinbach, Viktoriya Ignatov, Alice Gorschinski, Oksana Steinhauer, Anna Sokol, Kerstin Täuber, Karin Schubert, Jaromir Piechota, Petra Schnuck, Lucyna Marquard, Tetjana Koppe, Tanja Gondorf-Stein, Lena Riechers, Birgit Ganze und Monika Denecke. Sie haben innerhalb von 12 Monaten ihre Ausbildung zur „Fachkraft für Automatenservice“ erfolgreich abgeschlossen. Während der einjährigen Ausbildung drückten die Mitarbeiter aus den bundesweiten Spielstationen einmal monatlich eine Woche die Schulbank. Auf der Agenda der „Auszubildenden“ standen Themen wie Automaten aufstellen und warten, elektrotechnische Systeme prüfen, Kunden beraten, Spielerschutz, Marketing, Einkauf sowie Umweltschutz, Sicherheit und Gesundheitsschutz.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir erfolgreich unsere Ausbildung abgeschlossen haben!“, so die Absolventen unisono. Die Ausbildung, die von der Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH (AWI) initiiert wurde, startete erstmalig im November 2014 und wurde in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit durch das sogenannte WeGebau-Programm gefördert. Aufgrund ihrer u.a. mehrjährigen Tätigkeit in einer der Spielstationen hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, die eigentlich zweijährige Ausbildung in nur 12 Monaten mit einem IHK-Abschluss zu absolvieren. „Das war natürlich schon sehr anstrengend, den Lehrinhalt der zweijährigen Ausbildung innerhalb von nur einem Jahr zu erlernen. Aber es hat sich gelohnt. Wir haben nach einem Jahr eine Ausbildung abgeschlossen und dabei sehr detailliertes Wissen erlangt. Wir sind sehr stolz!“ so lautete das positive Resümee der erfolgreichen Auszubildenden.

Auch Geschäftsführer Axel Schmidt freute sich mit den Mitarbeitern. „Die Ausbildung war natürlich eine Herausforderung für alle Teilnehmer. Schließlich mussten sie neben der täglichen Arbeit auch für die Ausbildung lernen. Nun aber haben Sie eine qualifizierte Berufsausbildung auf der einen Seite und auf der anderen Seite haben wir als Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter“, so Axel Schmidt.

Im November 2015 begannen 16 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Ausbildung „Fachkraft für Automatenservice“. Im Dezember 2016 bzw. Januar 2017 werden sie die Ausbildung mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung vorausschließlich abschließen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung