Gauselmann-Tochterfirma HESS mit Zahlungssystemen HESS MultiPay auf der E-world in Essen

Kundenorientiert, prozessoptimiert und investitionssicher

Der HESS-Stand auf der E-World 2016 wurde betreut von Günter Miekley, Ludwig Roß von den Stadtwerken Gronau, Andreas Kaspar, Carsten Ebeling und Wolfgang Ristau (v.l.n.r.)

Der HESS-Stand auf der E-World 2016 wurde betreut von Günter Miekley, Ludwig Roß von den Stadtwerken Gronau, Andreas Kaspar, Carsten Ebeling und Wolfgang Ristau (v.l.n.r.)

Espelkamp/Magstadt/Essen. Vom 16. bis 18. Februar 2016 präsentierte HESS, Spezialist für geldverarbeitende Systemlösungen, die Zahlungssysteme HESS MultiPay mit einem Kassenautomaten auf der E-world in Essen. Die Tochterfirma der Gauselmann Gruppe überzeugte auch in diesem Jahr mit der hohen Qualität und Multifunktionalität ihrer Produkte. Die E-world, Leitmesse der europäischen Energiebranche, fand in diesem Jahr bereits zum 16. Mal statt. Neben HESS stellten rund 650 weitere Unternehmen aus 22 Nationen ihre Produkte und Dienstleistungen vor.

Mit den Zahlungssystemen HESS MultiPay bietet HESS Energieversorgern eine umfassende Hard- und Softwarelösung zum automatisierten Kassieren und Buchen von baren sowie bargeldlosen Zahlungen. Über 100 Energieversorger verlassen sich bereits auf die Zahlungssysteme HESS MultiPay, darüber hinaus zählen diverse Bibliotheken und Verwaltungen von Städten, Kreisen und Gemeinden zu den Anwendern. Insgesamt wurden bereits rund 600 Projekte realisiert. „Immer mehr Energieversorger setzen auf unsere Zahlungssysteme mit Kassenautomat. Die Vorteile für Mitarbeiter und Kunden liegen dabei klar auf der Hand“, so Wolfgang Ristau, Vertriebsleiter Zahlungssysteme bei HESS.

Die Kassenautomaten HESS MultiPay entlasten die Mitarbeiter in Kundencentern von manuellen Kassiervorgängen und schaffen so mehr Zeit für die persönliche Kundenberatung, Kunden können Rechnungen eigenständig und zeitlich flexibel begleichen. Die Identifikation an den Automaten erfolgt dabei über eine Kassenkarte, die Direkteingabe am Touchscreen, einen RFID-Leser, oder, den neuesten Techniktrends entsprechend, über einen Barcodescanner für Strich- und QR-Codes. Durch eine direkte Anbindung an die Abrechnungssysteme der Energieversorger werden die Zahldaten auch auf den Kundenkonten aktualisiert. Zudem bieten die Kassenautomaten HESS MultiPay optional eine Auflademöglichkeit von Guthaben für Prepaymentzähler.

Durch den modularen Aufbau der Zahlungssysteme HESS MultiPay können die Kassenautomaten individuell an die Anforderungen der Anwender und die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Die Kassenautomaten verfügen je nach Konfiguration beispielsweise über eine intelligente Recycling-Technologie: Eingezahlte Banknoten und Münzen werden im Kreislaufverfahren als Wechselgeld wieder ausgegeben. So reduzieren sich die Bargeldbestände im Automaten deutlich, Befüllungen und Entleerungen sind seltener notwendig.

„Die E-world war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Wir konnten viele Gespräche mit interessierten Standbesuchern führen und die Funktionalität eines Kassenautomaten HESS MultiPay direkt vor Ort zeigen“, berichtet Wolfgang Ristau.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung