17. Spielstuben–Cup in Dielingen

SV Falke Steinfeld gewinnt das Hallenturnier in Dielingen in Folge

Ursula Schmidt überreichte den Siegerpokal gemeinsam mit Organisator Reiner Wittenbrink an den Kapitän des SV Falke Steinfeld.

Ursula Schmidt überreichte den Siegerpokal gemeinsam mit Organisator Reiner Wittenbrink an den Kapitän des SV Falke Steinfeld.

Der Spielstuben-Cup-Pokal ist wieder im Landkreis Vechta. Beim traditionellen Hallenfußballturnier, das der TuS Dielingen zum 17. Mal veranstaltete, war der Vorjahressieger SV Falke Steinfeld auch wieder der aktuelle Titelgewinner. Nach vielen spannenden Spielen überreichte Ursula Schmidt als Vertreterin des Sponsors den Siegerpokal des Spielstuben-Cups an die Fußballer des SV Falke Steinfeld. Der Gastgeber TuS Dielingen sicherte sich den dritten Platz.

Die Siegermannschaft des SV Falke Steinfeld.

Die Siegermannschaft des SV Falke Steinfeld.

Während die Bundesliga noch in der Winterpause ist, ging es beim Hallenfußballturnier des TuS Dielingen um Punkte, Tore und Top-Fußball. Turnier-Organisator Reiner Wittenbrink freute sich sehr, dass auch in diesem Jahr das Turnier wieder so gut besucht wurde und ein gutes und attraktives Teilnehmerfeld gewonnen werden konnte.

Drei Tage stand „König Fußball“ im Mittelpunkt beim traditionellen Hallenfußballturnier in der Sporthalle in Dielingen. Mit den Kreisliga- und Kreisklassenmannschaften startete das Turnier, bevor sonntags der Spielstuben-Cup ausgespielt wurde. Das Kreisliga-Turnier entschied der SV Friesen Lembruch für sich und beim Kreisklassen-Turnier gelang dem SV Barver der Sieg.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung